gesundes, schönes und energiesparendes Bauen, Sanieren und Wohnen

Beschreibung: Beschreibung: C:\Bilder\Theresa\DSC_0652.JPG

Baubiologie:

Um die Gesundheit zu bewahren oder wieder herzustellen

Baubiologische Beratung

Baubiologie ist „die Lehre von ganzheitlichen Beziehungen  zwischen den Menschen und ihrer Wohn- und Arbeitsumwelt. “ (Prof. Anton Schneider IBN)

Der Baubiologe ist „der Arzt des Hauses“ -  das Ziel der baubiologischen Beratung ist es, die gesundheitsschädlichen Umwelteinflüsse aufzudecken und zu minimieren.

Die Natur ist das Vorbild für ein gesundes Bauen und Wohnen.

„Die Natur bietet für alles eine Lösung!“ - Sepp Holzer

Unsere Gesundheit wird durch unsere Ernährung und unsere Bekleidung, aber auch von unserer Wohn- und Arbeitsumgebung beeinflusst.

            90% unserer Zeit verbringen wir in geschlossenen Räumen und ein Drittel in unserem Bett. Deshalb ist es sehr wichtig eine gesunde Wohn- und Arbeitsumgebung, vor allem aber einen gesunden Schlafplatz zu schaffen.

            Bei Kindern spielt eine gesunde Umgebung eine noch größere Rolle, da diese eine kleinere Körpermasse haben. Die negativen Umwelteinflüsse sind im Verhältnis zur Körpermasse größer als bei Erwachsenen. Zusätzlich ist ihr Immunsystem noch nicht vollkommen ausgereift, deshalb sind sie gegenüber Wohngiften, Strahlungen und anderen schädlichen Einflüssen noch anfälliger. Noch ein Argument für ein gesundes Kinderzimmer ist, dass die Kinder auf dem Boden spielen, wo sich der Staub am meisten ansammelt und oft mit schwerflüchtigen Schadstoffen belastet ist.

In gesunden, natürlichen Räumen und Häusern entwickeln sich die Kinder körperlich und seelisch besser. Deswegen gilt dies auch für Kindergärten und Schulen.

Eine gesunde Wohn- und Arbeitsumgebung ist elektrosmog-, wohngift-, und  schimmelpilzfrei.

Dies ist durch

Beschreibung: *        natürliche Baustoffe (z.B. Lehm, Ziegel, unbehandeltes oder geöltes, gewachstes Holz),

Beschreibung: *        bauphysikalisch richtig projektierte und gebaute Konstruktionen (z.B. Holz und Lehm zusammen ergänzen einander durch ihre Feuchteregulierung),

Beschreibung: *        entsprechendes Wohnverhalten (z.B. Lüftungsverhalten) und

Beschreibung: *        Abstandhalten von baubiologisch kritisch empfundenen Störfeldern (z.B. Hochspannungsleitung, Transformator, Bahnstrom, Sendemast)

zu erreichen.

 

 

25 Grundregeln der Baubiologie – (PDF IBN)

Gartengestaltung

 

Zimmerplatzstr. 19  ●  87740 Buxheim  ●    08331/74220  ●     zsuzsa@baintner.de